Immobilienfinanzierung
Beratung
und Vermittlung

Fachlexikon


Wir haben für Sie hier Begriffe zusammengestellt, die Ihnen möglicherweise im Zusammenhang mit einer Immobilienfinanzierung begegnen werden.

Klicken Sie sich einfach durch das Alphabet:



Zedent


Der Zahlungsverpflichtete bei einer -> Zession wird Zedent genannt.



Zession


Mit Zession bezeichnet man eine Schuldabtretung, oft zur Absicherung eines Kredites. Dafür wird vertraglich vereinbart, in welchem Maße z. B. Mieteinnahmen zur Deckung der monatlichen Ratenzahlungen des Zedenten herangezogen werden und somit als Sicherheit dienen können.



Zessionar


Der Zahlungsempfänger bei einer Zession wird Zessionar genannt.



Zins / Zinsen


Legt ein Sparer einen bestimmten Geldbetrag bei einer Bank, z.B. auf seinem Sparkonto an, so zahlt ihm die Bank für die leihweise Überlassung des Kapitals einen Preis. Dieser Preis für geliehenes Geld wird allgemein als Zins bezeichnet. Die Höhe der insgesamt gezahlten Zinsen hängt bei festgelegtem Zinssatz und gegebenen Kapital davon ab, wie lange der Bank das Kapital überlassen wird. Die Höhe des Zinses bestimmt sich in einer Marktwirtschaft nach Angebot und Nachfrage. Den Zeitraum der Kapitalüberlassung bezeichnet man als Laufzeit.



Zinsbindungsphase


Zinsbindungsphase heißt der Zeitraum, für den ein bestimmter Zins vereinbart wird. Zum Ablauf der Zinsbindungsphase wird eine neue Vereinbarung getroffen. Während einer Zinsbindungsphase kann ein Kredit meist nur gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung gekündigt werden.



Zinseszins


Zinseszins ist eine Wiederverzinsung von bereits gutgeschriebenen Zinsen aus einem vorangegangen Zeitraum.



Zwischenfinanzierung


Dies ist eine vorübergehende Finanzierung von Baumaßnahmen basierend auf kurzfristigen Darlehen. Diese werden dann im Nachhinein durch langfristige Finanzierungen abgelöst.



Zwischenkredit


siehe Zwischenfinanzierung



nach oben