Immobilienfinanzierung
Beratung
und Vermittlung

Der Effektive Jahreszins ist nur eine Vergleichszahl, gezahlt wird der Nominalzins. Neben den Zinsen für den überlassenen Kredit (Nominalzinssatz) werden auch die Bearbeitungskosten sowie andere Faktoren beim Effektiven Jahreszins berücksichtigt. Hierunter fallen Preisbestandteile, die für den Kunden nicht offensichtlich erkennbar sind, wie z. B. Zinseszinseffekte aufgrund unterjähriger Zinsberechnungen und nicht zeitgleiche Tilgungsverrechnungen. Aufgrund der Preisangabenverordnung müssen Banken bei einer Kreditberechnung dem privaten Verbraucher neben dem nominalen Zins immer auch den effektiven Jahreszins angeben. Er ist – wenn keine weiteren Kosten anfallen – etwa 0,1 bis 0,15 Prozentpunkte höher als der Nominalzins, da eine andere Berechnungsformel zugrunde liegt.